Die Perlenbutze, ein Gartenhaus als Werkstatt Ort der Entspannung und Kreativität www.perlenbutze.de Sicherheit geht vor  Das Arbeiten mit heißem Glas und einer Gasflamme bringt auch viele Risiken und Gefahren mit sich. Mein Arbeitsplatz ist mit einer feuerfesten Unterlage ausgestattet und auch ein Feuerlöscher ist vorhanden. Eine Dunstabzugshaube sorgt dafür, daß giftige Gase abgesaugt werden. Gegen Verbrennungen an Fingern und Körper hilft nur der sorgsame Umgang mit der Flamme und dem Material. Einige Sicherheitsregeln sollten also immer beachtet werden.   Neben meinem “Hauptbrenner” und “Hauptarbeitsplatz”, habe ich noch einen zweiten Arbeitsplatz eingerichtet. Auch dieser ist mit einem 2-Gas-Brenner und einer kleinen Absaugung ausgestattet. So können auch Gäste, Freunde und meine Kinder mit mir zusammen “perlen”. Für Märkte als “mobilen Brenner” gibt es in meiner Werkstatt noch einen sogenannten Eingasbrenner. Er braucht nur die Gasflasche und bekommt keinen zusätzlichen Sauerstoff. Er ist in der Werkstatt nicht fest installiert und kann so leicht transportiert und benutzt werden, da auch keinerlei Strom benötigt wird. Perlen Hier gibt es einen kleinen Einblick in die “Perlenbutze”. Auf sehr kleinen Raum befindet sich hier alles, was das Perlmacher-Herz begehrt. Neben einem großen Glasregal, mit dem Vorrat an Glas aus verschiedenen Glashütten, gibt es 2 Brenner-Plätze. Der 2-Gas-Brenner, mit dem ich hauptsächlich arbeite, wird mit Propangas aus einer Gasflasche und Sauer- stoff von einem Sauerstoffkonzentrator betrieben. Außer einer großen Auswahl an Glas gehört zur Ausstattung noch jede Menge Werkzeug, vom einfachen Küchenmesser bis zum Zahnarztbesteck, Perlenpressen, Frittenmörser, Edelstahldorne..... Zur Dekoration gibt es verschiedene Frittenmischungen (Glaskrösel), Emaillepulver oder Edelmetalle, wie Gold und Silber. Auch ein großer Vorrat an Fädelmateial füllt diesen kleinen Raum. Glas, das Rohmaterial Hauptbestandteil der Perlen und Schmuckstücke ist natürlich Glas. Für Perlenmacher gibt es das Rohmaterial Glas in Stangenform. Von Opak bis Transparent, schillernde Silbergläser... Das Glas, das ich in meiner Butze verwende, kommt größtenteils aus Murano, aber auch aus Lausche, USA, Tschechien...